Dinopark Teufelsschlucht

Dinosaurier – längst ausgestorben, doch für viele Kinder auch heute noch faszinierend. Auch unsere Kinder wissen bereits einiges über Saurier und haben da so ihre Lieblinge. Da trifft es sich gut, dass es etwa eineinhalb Stunden entfernt von uns, in der Südeifel, einen Dinopark gibt.

Kurz vor den großen Parkplätzen wird man bereits von den ersten lebensgroßen Dinos „begrüßt“. Für das Parken wird keine zusätzliche Gebühr fällig. Von den Parkplätzen sind es nur wenige hundert Meter bis zum Haupteingang.

Nachdem man den Kassenbereich durchschritten hat, betritt man einen großen Platz, an dem sich ein Dino-Waldspielplatz sowie ein Imbiss mit reichlich Sitzmöglichkeiten befindet. Schafft man es, den Spielplatz hinter sich zu lassen, so begibt man sich auf einen etwa zwei Kilometer langen Rundgang durch die Erdzeitalter.

Immer wieder begegnet man dabei lebensgroßen Bewohnern aus der jeweiligen Zeit. Neben den detaillierten Infotafeln kann man sich auch mit einem Audioguide durch den Dinopark bewegen. Der Audioguide wird einfach als App auf das eigene Handy geladen. An den verschiedenen Punkten erzählt der Guide wissenswertes.

Kennt ihr eigentlich schon den Eifelosaurus?

Informieren und Rätseln

Forschen und nach Schätzen suchen

Paläontologen-Nachwuchs-Camp ;o)

In der Mitte des Parks wartet dann das Forscher-Camp auf die kleinen und großen Archäologen. Hier kann man, gegen Bezahlung, zum Beispiel Geoden oder Kalksteinplatten öffnen und im Inneren nach Fossilien suchen. Wer lieber mit Farben arbeitet, kann auch einfach kleine Dinomodelle phantasievoll bemalen. Unsere Kinder fanden es super – am Ende hatten sich beide ihr eigenes Souvenir erarbeitet.

In direkter Nachbarschaft liegt das Paleo-Lab. In dieser Werkstatt werden echte Fossilien von Wissenschaftlern präpariert.

Auch für ein Picknick ist hier genug Platz. Wer noch Lust auf einen kleinen Snack oder auf ein Eis. Hat, kann sich an einem der Automaten eine Kleinigkeit kaufen.

Nach der Stärkung kann man sich wieder auf den Weg machen und die letzten Dinos aufsuchen, bevor man sich langsam aber sicher der Zeit nach dem Aussterben der Dinos nähert.

Hier wartet auch noch das „Dino-Kino“ mit kurzen Filmen zum Thema Dinosaurier auf Besucher. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs war das Indoor-Kino aufgrund der CoViD-19-Bestimmungen geschlossen.

Der Dinopark bietet nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, nein, auch ein Ausblick in eine mögliche Zukunft der Tierwelt ist hier möglich! Das ist schon beeindruckend – ob es wirklich so kommt, darüber kann man nur mutmaßen.

Weitere Informationen zum Dinopark erhaltet ihr hier.

*Fazit* Gut, Kinder hatten Spaß, Wege gut und breit – wirkte barrierearm

Liebe Grüße

Tanja

Weitere Ausflugsziele in der Eifel:

Weitere tolle Ausflugsziele in der Eifel haben wir euch hier zusammengestellt.

Merkt Euch den Pin gerne auf Eurem Pinterestboard und schaut einmal auf unserem Profil vorbei.

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.